Primitivo di Manduria

  • Primitivo di Manduria © Civediamo Bar

Für den Primitivo die Manduria von der Masseria Borgo dei Trulli in der Civediamo Bar in Wien werden die Trauben sorgfältig asu etragsarmen Weinbergen in den Gemeinden Avetrana und Manduria ausgewählt. Wie wird der Primitivo die Manduria angebaut und wie schmeckt er?

100 % Primitivo-Rebsorte

Mit etwa 5.500 Pflanzen pro Hektar werden die Reben der Primitivo-Weine beim Primitivo di Manduria (DOP - Denominazione di Origine Protetta) angebaut. Das Alter der Weinstöcke für den Primitivo ist zuemist zwischen 25 und 35 Jahren, die Reben werden im System "Alberello Pugliese" trainiert. Das bedeutet, dass dieser Apulische Setzling sich druch nur zwei Zweite auszeichnet, die jeweiwls einen einzigen Sporn mit ein bis drei Knospen tragen.

Pro Pflanze hat der Primitivo di Manduria von Masseria Borgo dei Trulli einen Trag von etwa 1,8 Kilogramm, der sorgfältig und mit der Hand etwa Ende August geerntet wird. Der Primitivo di Manduria besteht zu 100 % aus Primitivo-Trauben.

Bestellen: Primitivo di Manduria im Shop hier online bestellen!

Nach der Primitivo-Ernte...

Wenn die Weintrauben für den Primitivo di Manduria geerntet sind werden die Trauben nach dem Abbeeren nicht zerkleinert und sollen intakt bleiben. Auch Schäden an den Schalen müssen reduziert bleiben um die Farbextraktion optimal zu gestalten. Der Primitivo die Manduria ist für die Winzer in Italien, die den Wein für die Civediamo Bar in Wien liefern, eine sehr genaue und kleinteilige Handarbeit.

Danach wird der Wein zur Gärung in Tanks aus Edelstahl gegeben, dabei wird eine kontrollierte Temperatur von 23 bis 25 Grad Celsius eingehalten und die Primitivo-Trauben bleiben für etwa acht bis zehn Tage in diesen Edelstahl-Tanks. Häufig wird während der Gärung eine Remontage und auch Delestagen durchgeführt, damit erreichen die Primitivo-Winzer eine schonende Extraktion von Aromen und sanfte Tannine für den Wein.

Nach dem Abstrich wird dann die malolaktische Gärung ausgelöst. Für alle, die desen Begriff nicht kennen oder nur aus anderen Themengebieten kennen, diese Gärungsmethode ist ein biologischer Säureabbau, ähnliche Methoden der malolaktischen Gärung kennt man vom Thema der Milchsäurebakterien und Hefen, aber diese Technik kommt auch bei Wein und auch bei Fruchtsaft sowie Champagner in der Herstellung zur Anwendung.

Wie reift der Primitivo di Manduria?

Nach der malolaktischen Gärung des Primitivo wird der Wein schließlich gepresst. Bei der Masseria Borgo dei Trulli gehen 40 % des Weines in Barriques aus Eichenholz, das entweder aus Frankreich oder aus den USA stammt. Die restlichen 60 % des Weines gehen in Edelstahlbehälter bei einer kontrollierten Temperatur von 18 Grad Celsius. Die Barrique-Lagerung des Primitivo di Manduria in den Eichenfässern dauert etwa 8 Monate.

Ergebnis beim Primitivo di Manduria

Am Ende hat der Primitivo di Manduria 14,5 % Alkohol. Wenn der gesamte Prozess wie vorgesehen abläuft, wird aus den Trauben letztlich ein dunkelvioletter Wein der einen Duft nach dunklen Johannisbeeren und reifen Brombeeren hat. Ein Hauch von Eiche liegt in der Nase und im Mund ist der Primitivo di Manduria wahrlich explosiv. Sonnige Furchtaromen vermischen sich dabei mit einem leichten Kräuteraroma, der kraftvolle Geschmack hält im Mund an und im Abgang hat der Wein überraschend lang anhaltende Noten von Pflaume und Gewürzen.

Passendes Essen zum Primitivo di Manduria

Zu guter letzt noch für alle, die den Primitivo di Manduria im Online-Shop bei Civediamo in Wien bestellen, noch unser Hinweis: Perfekt passt der Primitivo di Manduria zu gegrilltem rotem Fleisch und auch zu herzhaften Vorspeisen wie den Antipasti-Variationen von Civediamo in Wien.

Bestellen: Primitivo di Manduria im Shop hier online bestellen!

Primitivo di Manduria in Wien bei Civediamo kosten?

Wenn Sie diesen Wein einfach einmal probieren möchten bevor Sie ihn online bestellen, dann reservieren Sie einfach einen Tisch in der Civediamo Bar in 1010 Wien, Köllnerhofgasse 6 - hier geht's direkt zur Tischreservierung bei Civediamo.

Zurück zu Primitivo-Wein in Österreich